Skip to main content
MERCH  |  KONTAKT  |  PRESSE  |  ÜBER UNS

 

 

 

 

 

 

 

 

SPIEL Essen 2024: Rekord – Ausstellerfläche erstmals komplett ausverkauft

Die SPIEL Essen belegt vom 3. bis zum 6. Oktober zum ersten Mal in ihrer Geschichte in sechs Messehallen die gesamte Fläche für Aussteller und ist damit ausverkauft. Noch nie wollten so viele Aussteller ihre Stände auf der SPIEL vergrößern und gleichzeitig so viele neue Verlage ihre Titel den rund 200.000 Besuchern präsentieren. Mit diesem Wachstum der Ausstellungsfläche setzt der Merz Verlag dieses Jahr schon vor Messestart einen neuen Rekord: Erstmals belegt die Weltleitmesse in Essen eine Fläche von insgesamt 68.528 Quadratmetern.

„Wir sind überwältigt von dem Andrang auf unsere Messe“, sagt Carol Rapp, Geschäftsführerin des ausrichtenden Merz Verlags. Aufgrund der großen Resonanz wurden alle Hallenpläne mehrere Male neu konzipiert, Stände verschoben und kleinste Ecken ausgerichtet. Immer im Blick hatte das Team dabei das umfassende Sicherheitskonzept der SPIEL: Um den Besuchern ein gutes Durchkommen zu ermöglichen, darf die Gangbreite nicht verringert werden.

Die Freude über den gelungenen Auftakt bringt einen kleinen Wermutstropfen mit sich: Für Aussteller, die sich nach Anmeldeschluss gemeldet haben, steht eine Warteliste zur Verfügung. „Dass es voller als 2023 wird, wussten wir recht frühzeitig, aber knapp vor Ende der Frist hat uns noch einmal ein großer Schwung an Anmeldungen erreicht“, erklärt Carol Rapp den Andrang. Ihren Angaben zufolge sei die Öffnung einer weiteren Halle derzeit keine Option, da diese Umzüge von bestehenden Ausstellern mit sich bringen würde, was – durch die verschiedenen thematischen Ausrichtungen – einer langfristigen Planung bedarf.  „Es ist beeindruckend, wie gefragt die SPIEL Essen ist. Mit dieser Power starten wir in eine erfolgreiche Messe, deren Ausbau wir fürs nächste Jahr prüfen werden“, resümiert Rapp.